Regie

2011 hat Klaudia Schmidt ihre erste Stückentwicklung im professionellen Bereich zur Aufführung gebracht.

"Klänge einer Menschensammlung" (Prosa)Text Werner Schwab, Konzept und Regie: Klaudia Schmidt.

Es folgte 2012 "Freiheit oder Sicherheit? Wir haben uns entschieden!"

Schon in ihren ersten Inszenierungen zeichnete sich ihr Hang zur Tragikkomik und zum Humor der Absurditäten ab.

Ihre Stärke liegt in der Gleichzeitigkeit von dramaturgischen Denken, inszenatorischem Rhythmus und feinfühliger, präziser Schauspielführung.





Die Inszenierung "Blut an der Tapete und draußen scheint die Sonne" erhielt auf der Karten- und ZuschauerInnen-Plattform München Ticket folgende Rückmeldungen:

 

 

aktuell:

2019 verpasste kunstprojekte - best of ungefördert 2019,

gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München, jedes teilnehmende Projekt erhält eine

Aufwandsentschädigung in Höhe von 500,00 Euro


Konzept und Umsetzung: Klaudia Schmidt,

1. Termin: Fr., 27. September 2019, 20:00 Uhr Theater Blaue Maus

2. Termin: Mi., 23. Oktober 2019, 20:00 Uhr Theater Blaue Maus


Die Werkschau ungeförderter Ideen und Arbeiten präsentiert verschiedene

15-minütige Projektabrisse. Ein unterhaltsamer, collagenartiger, nicht kuratierter Abend, der die Möglichkeit bietet verschiedene 2019 ungeförderte Theaterschaffende und deren Projektideen sowie Arbeitsansätze kennenzulernen. Diese Projektskizzen werden umrahmt von kurzen Live-Musik Auftritten und einem anschließenden, moderierten Publikumsdialog.


Hinter jedem Antrag für Projektförderung stehen ein Gesicht, eine Geschichte, ein Gedankenwerk. Ohne Förderung wird all dies nicht sichtbar, wissen oft noch nicht einmal KollegInnen, woran im Großteil der freien Szene gearbeitet wird. Im Theater Blaue Maus werden Projekte auf die Bühne gebracht, für die das reiche München keine Fördermittel übrig hatte

Die Werkschau ungeförderter Ideen und Arbeiten präsentiert maximal sechs

15-minütige Projektabrisse an einem Abend. Ein unterhaltsamer, collagenartiger Abend, der die Möglichkeit bietet verschiedene 2019 ungeförderte Theaterschaffende und deren Projektideen sowie Arbeitsansätze kennenzulernen. Diese Projektskizzen werden umrahmt von kurzen Live-Musik Auftritten und einem anschließenden, moderierten Publikumsdialog.

Kontakt für weitere InteressentInnen: schmidt_klaudia@web.de

Einzige Teilnahme-Voraussetzung ist ein nicht geförderter Projektantrag für den Bereich darstellende Kunst, der beim Kulturreferat München für das 2019 gestellt wurde.



Ausgewählte Fotos 2012-2018


 

Regie: Klaudia Schmidt, 2017







Regie. Claus Siegert / Klaudia Schmidt, 2016







Regie: Claus Siegert / Klaudia Schmidt 2014