Regie

2011 hat Klaudia Schmidt ihre erste Stückentwicklung im professionellen Bereich zur Aufführung gebracht.

"Klänge einer Menschensammlung" (Prosa)Text Werner Schwab, Konzept und Regie: Klaudia Schmidt.

Es folgte 2012 "Freiheit oder Sicherheit? Wir haben uns entschieden!"

Schon in ihren ersten Inszenierungen zeichnete sich ihr Hang zur Tragikkomik und zum Humor der Absurditäten ab.

Ihre Stärke liegt in der Gleichzeitigkeit von dramaturgischen Denken, inszenatorischem Rhythmus und feinfühliger, präziser Schauspielführung.


Lebenslauf Regie aktuell




Die Inszenierung "Blut an der Tapete und draußen scheint die Sonne" erhielt auf der Karten- und ZuschauerInnen-Plattform München Ticket folgende Rückmeldungen:

 

 

aktuell:

Vorbereitung des Musik-Objekt-PerformerInnen-Projektes: LUFT!

Oktober bis Dezember Antragsphase

Geplanter Produktionszeitraum Februar bis Mai 2021


In der aktuellen Situation hat Luft eine ganz besondere Bedeutung gewonnen. Welche Formen hat die Luft? Können wir uns ihrer bewusst werden und was schöpfen wir daraus?


Ausgangspunkt ist eine Soundinstallation, die mit verschiedensten Luftklängen arbeitet.

Wir experimentieren, wie wir mit Material, Objekten, Bewegung Luft visualisieren und mit Sprache kombinieren können. Klänge und bewegtes Material erzeugen Emotionen und Fantasien – wir beginnen zu träumen.




Ausgewählte Fotos 2012-2020



 

Regie: Klaudia Schmidt, 2017







Regie. Claus Siegert / Klaudia Schmidt, 2016







Regie: Claus Siegert / Klaudia Schmidt 2014